bachelorkarriere.de

  • bachelorkarriere.de

    das Infoportal zum Bachelorstudium: Studienwahl - Voraussetzungen - Studienfinanzierung - Jobstart

was ist ein Bachelor

Überall ist von ihm die Rede, doch: Was ist eigentlich so ein Bachelor? Gar nicht so leicht zu beantworten, schließlich hat dieser Abschluss je nach Land durchaus einen unterschiedlichen Stellenwert. In jedem Fall aber stellt der Bachelor den ersten akademischen Grad dar, der in der Regel nach sechs bis acht Semestern Regelstudienzeit erreicht werden kann.In Frankreich ist der Abschluss auch als Baccalaurea bekannt.

Während das Bachelorstudium in vielen europäischen Ländern und auch in den USA oder zum Beispiel Japan seit Jahrzehnten bekannt ist, herrschte in Deutschland lange Zeit ein anderes Studiensystem - mit so unterschiedlichen Abschlüssen wie Magister, Diplom oder zum Beispiel einem speziellen Lehramts-Studiengang. Bis auf wenige Ausnahmen wurden diese Studiengänge jetzt ganz auf das neue, europaweit einheitliche System umgestellt. Dabei entspricht ein Bachelor mit anschließendem Master-Studium in etwa dem bisherigen Magister-Abschluss. Genau vergleichen lässt sich dies jedoch nicht, da sowohl die Inhalte als auch das Lernpensum teils von bisherigen Studiengängen abweichen können. Insgesamt geht das Bachelorstudium oft mit einem recht straffen Stundenplan einher, weshalb längst nicht alle Studierende innerhalb der Regelstudienzeit ihren Abschluss schaffen.

Das Bachelor-Studium ermöglicht einen besonders schnellen Studienabschluss - und somit einen schnellen Berufseinstieg. So kann man nach dem Abschluss noch ein Master-Studiengang, auch mit unterschiedlichem oder vertiefendem Studienschwerpunkt, wählen, eine Pflicht besteht aber nicht. Wichtig: Nicht alle Arbeitgeber akzeptieren Bachelor-Absolventen - in einigen Jobs gilt der Master als Mindestanforderung für den Einstieg.